Ausbildungsweg

Verkehrskunde, Nothelfer, Sehtest – wie ging das schon wieder?

Viele haben mühe mit dem korrekten und optimalen Weg zum Führerschein, daher haben wir dir eine Checkliste vorbereitet die dir bei deinem Weg helfen wird:

  1. Nothelferkurs absolvieren (Kurs 6 Jahre gültig)
  2. Füllen Sie das Gesuchsformular online aus.  http://www.apps.be.ch/edocinternet/de/lfawebformular
  3. Lassen Sie Ihre Augen beim Optiker untersuchen und das Ergebnis ins Gesuchsformular eintragen. (2 Jahr gültig)
  4. Bei der Strassenverkehrsamt, Einwohnerkontrolle oder Polizei lassen Sie Ihren Wohnsitz auf dem Gesuch bestätigen. Ausländer legen zusätzlich noch den Ausländerausweis im Original bei.
  5. Versehen mit zwei farbigen Passfotos senden Sie das Gesuch mit den Beilagen an das Strassenverkehrsamt. Achten Sie darauf, dass Ihre Angaben auf dem Gesuch vollständig und in Ordnung sind.
  6. Bereiten Sie sich auf die Theorieprüfung.
    Wenn Sie gut vorbereitet sind, können Sie sich für die Theorieprüfung anmelden. Prüfungsanforderungen beachten! Nehmen Sie die Bescheinigung, dass Sie einen Nothelferkurs besucht haben, und einen gültigen Ausweis mit.
  7. Nach bestandener Theorieprüfung erhalten Sie den Lernfahrausweis. Nun können sie mit dem praktischen Unterricht beginnen.
  8. Während der praktischen Ausbildung, besuchen Sie den obligatorischen Verkehrskundeunterricht (VKU). (Kurs 2 Jahre gültig)
  9. Wenn sie gut ausgebildet sind, melden wir sie online zur praktischen Prüfung an.
  10. Herzliche Gratulation zur bestandenen Führerprüfung. – Gute Fahrt
  11. Obligatorische Weiterausbildung absolvieren innerhalb der nächsten drei Jahre.